Tierseuchenkasse/ Aktuelles/ Beiträge Schweine

Auf die Beitragsberechnung der Tierart Schwein für das Jahr 2017 möchten wir an dieser Stelle besonders hinweisen.

Für Schweine gelten gemäß § 1 Abs. 1 der Beitragssatzung folgende Beitragssätze:
  • Zuchtsauen nach erster Belegung
    • 1,20 Euro für weniger als 20 Sauen
    • 1,60 Euro für 20 und mehr Sauen
  • 0,60 Euro für Ferkel bis 30 kg
  • Sonstige Zucht- und Mastschweine über 30 kg
    • 0,90 Euro für weniger als 50 Schweine
    • 1,20 Euro für 50 und mehr Schweine
Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Beitragssatz um 25 % gemindert werden:

  1. Für Betriebe bzw. Tierhalter mit 20 oder mehr gemeldeten Sauen oder für den spezialisierten Ferkelaufzuchtbetrieb:

    Die Beitragssätze von 1,60 € für Zuchtsauen und 0,60 € für Ferkel mindern sich um 25 %, wenn der Tierseuchenkasse bis zum 28.02.2017 der Nachweis für den Zeitraum 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 (Bescheinigung Anlage 2 Nr. 2) gemäß dem „Programm zur Salmonellenüberwachung in Schweinebeständen in Thüringen“ (auf unserer Internetseite unter Downloads/Tiergesundheitsprogramme/Programm zur Salmonellenüberwachung) vorgelegt wird und der Betrieb auf der Basis einer für den Bestand repräsentativen Stichprobe mindestens in Kategorie I eingestuft ist.
  1. Für Betriebe bzw. Tierhalter mit 50 oder mehr gemeldeten sonstigen Zucht- und Mastschweinen und Ferkel:

    Die Beitragssätze von 1,20 € für sonstige Zucht- und Mastschweine und 0,60 € für Ferkel mindern sich um 25 %, wenn der Tierseuchenkasse bis zum 28.02.2017 gemäß der Schweine-Salmonellen-Verordnung der Nachweis für den Zeitraum 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 erbracht wird, dass der Betrieb bzw. jede seiner Betriebsabteilungen in die Kategorie I eingestuft worden ist.
Für „gemischte“ Betriebe bzw. Tierhaltungen, also 20 und mehr Zuchtsauen und 50 und mehr sonstige Zucht- und Mastschweine müssen die Bedingungen nach Pkt. 1 und 2 erfüllt sein.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Tierseuchenkasse (03641-88 55 0) oder an den Schweinegesundheitsdienst (Fr. Dr. Eger: 0173-85 33 047).